Narkoserisiko, Tierarztfehler, Tierarztpfusch, oder Schicksal ???

 

Vermisstenzahlen bei Haustieren bisher in diesem Jahr um ca. 30% gestiegen. Reach, EU Chemikalienrichtlinie beginnt am 1.6.07.  Hierfür werden in den nächsten Jahren ca. 45 Millionen Tiere bei Tierversuchen/ Giftigkeitstests getötet. Mehr Infos unter www.katzenschutzverein-emmerich.de 

 

  

 

Bundesweiter Tierschutz - Notruf                        


Brennt es irgendwo, oder gilt es einen Unfall zu melden, so kennt  mittlerweile jeder die hierfür gängigen Notruf - Nummern 112 und 110. Nur wie verhält es sich in Notfällen bei denen es um Tiere geht?

Hier versucht der Bürger und Tierfreund oft ver- zwei­felt und vergeblich Hilfe zu finden. Ob es darum geht, dass eine verletzte Katze auf der Strasse gefunden wurde, ein Vogel der aus dem Nest gefallen ist, jemand ein Vergehen gegen das Tierschutzgesetz beobachtet hat, man Fledermäuse in seinem Schlafzimmer entdeckt, oder schlichtweg nur in den Nachtstunden die Telefonnummer des nächsten tierärztlichen Bereitschaftsdienstes benötigt. Oft ist es eine Odyssee auf die man sich begibt, bis letztendlich der nächste erreichbare Tierrettungsdienst, die nächste noch geöffnete Tierklinik, oder sonst eine zuständige Stelle ausgemacht wird, die in Sachen Tierschutz, Tierrettung, Tierrecht, usw. kompetente Hilfe anbietet.

Gerade in ländlichen Gegenden in denen die Zuständigkeiten nicht immer klar abgegrenzt sind, findet ein hilfesuchender Tierfreund nicht immer Unterstützung und oft bleibt einem Tier in Not die erforderliche Hilfe verwehrt.

So entstand die Idee eines einheitlichen Tierschutz - Notrufes.

Bereits seit 8 Jahren wird dieser in Schleswig Holstein vom Verein Tierschutz - Notruf e. V.   erfolgreich praktiziert, so, dass nun eine bundesweite Erweiterung vorgesehen ist.

Hierzu haben sich mittlerweile fast 50 erfahrene, kompetente und ehrenamtlich tätige Tierschutzorganisationen aus dem ganzen Land bereit erklärt ein Netz aufzubauen, um alle Gebiete des Landes von Flensburg bis Berchtesgaden, von Görlitz bis Aachen flächendeckend mit einer einheitlichen Tierschutz - Notrufnummer abzudecken.

 

"Bundesweiter Tierschutz-Notruf. Guten Tag Ist es richtig,das Sie auch für Futterspenden zuständig sind?"

Abgesehen vom Synergieeffekt der für die einzelnen Organisationen entsteht wird sicherstellt, dass im Falle eines eingehenden Notrufes für den Hilfesuchenden eine regionale Stelle erreichbar ist, die zum Schutz bzw. zur Rettung des Tieres umgehend helfen und Weiteres veranlassen kann.

Mittelfristig ist es geplant, dass Netz der Bündnispartner und die sich für eine Handlungsweise ergebenden Möglichkeiten sukzessive zu erweitern.

Zentral wird der Tierschutz Notruf vom VereinTierschutz Notruf e. V. aus D-24119  Kronshagen koordiniert.

Bei einem Notruf wird der Anrufer über einen Router umgehend mit dem in seiner Region nächstliegenden Bündnispartner verbunden.

Für die Region Nürnberg und Nürnberger Land ist dieses der Tierschutzverein Noris e. V.

Am 04.10.2005 startete diebundesweite „Tierschutz - Notruf Hotline“ unter der

Telefon Nummer: 0700 – 58585810 . Ein Gespräch kostet dem Anrufer 12 Cent / Minute.

Diese Einrichtung ist bundesweit einmalig!

 
     

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!